Der Graciosero-Hut, das kulturelle Symbol der Insel

Lanzarote

05 - Jan - 2024

La Graciosa ist eine kleine Insel, aber mit einem besonderen Charme. Neben der atemberaubenden Landschaft und der unvergleichlichen atlantischen Natur sind es vor allem die Bräuche, die Menschen und die Kultur, die sie auszeichnen.  

Wer an La Graciosa denkt, sehnt sich nach der Brise, dem Meer und dem goldenen Sand. Vor allem diejenigen, die die Insel regelmäßig besuchen, um dieses unbeschreibliche Gefühl der Ruhe zu erleben. Aber nur wenige haben das Glück, wirklich in die Kultur der Insel einzutauchen, und aus diesem Grund wollen wir hier über eines der wichtigsten Symbole der Insel sprechen: den Graciosero-Hut.  

 

La Graciosa: Insel der Sonne und des Windes  

La Graciosa ist eine Insel, die ihre Besucher das ganze Jahr über mit milden Temperaturen empfängt, denn Sonne und Wind sind die perfekten Verbündeten, die diesem Land sein ausgezeichnetes Klima verleihen.

Dies ist der Ursprung des Graciosero-Hutes: Er wurde hergestellt, um das Gesicht vor den Passatwinden und der Sonne zu schützen.  

 

Herstellung des Graciosero-Hutes  

Das Graciosero-Symbol wird aus Palmherzfasern hergestellt, einem Rohstoff, der ursprünglich aus Haría auf Lanzarote gewonnen wurde. Die Tradition besagt, dass die Palmherzfasern am Tag des Heiligen Juan gewonnen und getrocknet wurden, bis sie ihre charakteristische weiße Farbe hatten. Nach dem Trocknen wurden die Fasern angefeuchtet, um das Flechten des Hutes zu erleichtern. Außerdem hat dieses Accessoire ein Band, das unter dem Kinn zusammengebunden wird, um zu verhindern, dass es sich löst. 

Dieser charakteristische Hut wird sowohl von Männern als auch von Frauen getragen, mit einem kleinen Unterschied: Bei Männern befindet sich das Band auf der linken Seite, bei Frauen auf der rechten.

 

Verwendungszwecke des Graciosero-Hutes  

Diese Hüte werden auch heute noch getragen, ein Zeichen der Identität, das von den Einwohnern der Insel, die den Hut mit Stolz tragen, aufrechterhalten wird. So trägt das Bildnis des Jesuskindes in der Kirche Virgen del Mar in Caleta de Sebo an jedem 16. Juli zu Ehren des Festes der Virgen del Carmen einen kleinen Graciosero-Hut, der von einheimischen Handwerkerinnen hergestellt wird.